Geschichte der J.U.R.A. Verwaltungs-GmbH (Überblick)

Die Idee, Prozeßkostenfonds zu gründen, war vom Ansatz her sehr gut und wurde von der Juragent AG aufgegriffen.

Diese Fonds sollten für Menschen/Firmen die Prozesskosten vorfinanzieren, wenn sie selbst nicht die notwendigen Mittel bereitstellen konnten.

Leider haben mehrere Personen aus dem Kreis der Juragent AG-Verantwortlichen bei der Fondsdurchführung Gelder der Anleger nicht wie vereinbart verwendet. Auskünfte durch die Verantwortlichen wurden häufig verzögert, verschleiert oder ganz abgelehnt.

Auf Grund der Fondskonstruktion hatten die Anleger nur sehr geringe Mitwirkungsrechte auf die Geschäftsentwicklung. Das Gleiche galt für die Geschäftsführung bei den 3 Fonds, der Zweite, Dritte und Vierte Juragent GmbH & Co. Prozeßkostenfonds KG.

Das Geschäftsergebnis ist leider beklagenswert und hat zu erheblichen Ausfällen für uns Anleger geführt.

Aus allen vorgenannten Gründen wurde in allen Gesellschafterversammlungen der drei Fonds am 25., 26. und 27. Mai 2009 die Geschäftsführung der Fonds-KGen durch Gesellschafterbeschlüsse abberufen. Zugleich wurde beschlossen, eine neue Gesellschaft, nämlich die J.U.R.A. Verwaltungs-GmbH, mit der Geschäftsführung der Fonds zu beauftragen. Alle Gesellschafter unserer J.U.R.A. sind selbst Anleger in den Fonds-II, III und/oder IV.

Den Auftrag zur Geschäftsführung haben wir sofort nach Eintragung ins Handelsregister angenommen. Wir führen seit Mai 2009 die Geschäfte ausschließlich im Sinne der Anleger, um für sie den größtmöglichen Erfolg zu erzielen.

Der Versuch, neben der Geschäftsführung auch die Komplementärstellung zu übernehmen, wurde von mehreren Gesellschaftern der Fonds-KGen nicht akzeptiert. So auch nicht vom Treuhänder, der Treukommerz Hannover…, da viele Treugeber (Kommanditisten) keine klare Weisung an diesen gegeben hatten. Zur Ablösung der Juragent Verwaltungs GmbH als Komplementärin (Vollhafterin) der Fonds-KGen wären aber lt. Gesetz die Stimmen aller im Handelsregister eingetragenen Gesellschafter erforderlich gewesen.

Im Rückblick betrachtet sind wir aber nicht sonderlich traurig über diese Entwicklung, da die (alte) Juragent-Verwaltungs GmbH weiterhin voll haftet.

Wir nehmen die Geschäftsführung im Innenverhältnis der Fonds-KGen im Interesse aller Gesellschafter aktiv wahr, während die (alte) Geschäftsführung Juragent Verwaltungs GmbH nur auf unsere Weisung handeln darf. Leider wurde auch dieses, wie so vieles, in der Vergangenheit ignoriert, anders als es unter guten Geschäftsleuten üblich ist.

Wir, die J.U.R.A. Verwaltungs-GmbH, handeln weder mit Gewinnerzielungsabsicht, noch verfügen wir über regelmäßige Einkünfte.

Wir setzen uns dafür ein, von den eingezahlten Geldern so viel wie möglich -für Sie und uns als Anleger - zu retten. Damit die notwendige Geschäftsführung im Sinne der Fonds bewältigt werden kann, haben die Gesellschafter der Fonds-KGen auf ihren Versammlungen im Februar 2010 beschlossen, dass jeder Anleger 1% seiner Beteiligung als Kostenpauschale auf die Treuhandkonten zu Gunsten der J.U.R.A Verwaltungs-GmbH überweist.

- Wir danken allen Anlegern für Ihre Unterstützung, dieses Ziel zu erreichen! -
- Nur gemeinsam sind wir stark! -